Deutsche Volkslieder

Deutsche VolksliederVolkslieder sind "aus dem Volk" heraus entstanden. Oder die von großen Komponisten geschaffenen Weisen sind so volkstümlich geworden, dass man ihre Herkunft nicht mehr bewusst wahrnimmt.

Die deutschen Volkslieder des Schütte-Chores reichen vom ausgehenden Mittelalter bis zu den munteren Liedern von Friedrich-Wilhelm Möller. Dieser komponierte für die von seiner Schwester Edith Möller geleiteten Schaumburger Märchensänger in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts den Welthit "Der fröhliche Wanderer". Noch heute ist dieses Lied überall bekannt - selbst in den Straßenschluchten von Buenos Aires und in den Weiten Patagoniens, wie der Schütte-Chor auf seiner Südamerika-Tournee 2000 feststellen konnte.

Der Schütte-Chor widmet sich neben schlichten Volksliedsätzen auch anspruchsvollen Bearbeitungen, wie zum Beispiel der "Loreley" in einem Satz von 2001. Gern gesungen werden aber auch die Weisen nach Texten des Heimatdichters Hermann Löns, der einige Jahre als Redakteur in Bückeburg tätig war.


All mein Gedanken
Alle Birken grünen
Am Brunnen vor dem Tore
Bekränzt mit Laub (Rheinweinlied)
Chume, Geselle min
Das Lieben bringt groß Freud
Dat du min Leevsten büst
Der fröhliche Wanderer
Der Mond ist aufgegangen
Der Wirbelwind 
Es stehn drei Birken (Verschütt)
Gruß (Wenn zu meim Schätzel kommst)
Hab' oft im Kreise der Lieben
Heidenröslein
Herrn Pastor sien Koh
Heute wandern wir ins Blau 
Im Schummern (Küselwind)
Im Weinparadies
In einem kühlen Grunde
Jetzt kommt der Sommer in das Land
Loreley
Mailied (Der Schnee zerrinnt)
Mein Herz hat sich gesellet
Nun bricht aus allen Zweigen
Nun hat es sich gewendet
Wach auf, meins Herzens Schöne
Wie lieblich ist der Maien
Wie schön blüht uns der Maien
Lochamer Liederbuch, Satz: Joh. Brahms
Ernst Licht, Satz: J. Schütte
Franz Schubert, Satz: Harald Heilmann
Johann André 
Adam de la Hale, Satz: Jakob Christ
Satz: Jürgen Schütte
Satz: Jürgen Schütte
Friedrich-Wilhelm Möller
J. A. P. Schulz, Satz: Adolf Seifert
Friedrich-Wilhelm Möller
Fritz Jöde, Satz: Heiner Klein
Satz. Max Reger
Friedrich Silcher, Satz: Wilhelm Bein
Heinrich Werner
Satz: Heinz Lemmermann
Friedrich-Wilhelm Möller
Fritz Jöde, Satz: Franz Biebl 
Robert Pappert  
Friedrich Glück, Satz: Jürgen Schütte
Fritz Jöde, Satz: Franz Biebl
Friedrich Silcher, Satz: Jürgen Schütte
Felix Mendelssohn Bartholdy
A. von Othegraven
H. Molck, Satz: Wilhelm Bein
Fritz Jöde 
J. F. Reichardt, Satz: Walther Hensel
Johann Steurlein, Satz: Adolf Strube
Satz: Jürgen Schütte
 

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.