Farbenreiches Konzert in St. Josef

Obernkirchen: Finnischer Chor „Sekaset“ und Schütte-Chor bieten Hörvergnügen

Das Publikum im voll besetzten Gotteshaus erlebte eine bunte Mischung aus lebendig gesungenen geistlichen und weltlichen Werken, die von den Formationen alternierend und zwei Mal auch zusammen dargeboten wurden. Beginnen wir mit dem Schütte-Chor, der auf stolze 31 gemeinsame Jahre zurück blicken darf. Aber in die Jahre gekommen ist das herausragende Vokalensemble deshalb noch lange nicht.

Wie eh und je scheint es ein Magnet für jugendlich-spannkräftige Organe zu sein, die unter der um- und weitsichtigen Anleitung von Jürgen Schütte zu einem unverwechselbaren Gesamtklang verschmelzen. Mit entwaffnender Selbstverständlichkeit und schwebendem Sound entwirrte die Gemeinschaft unter anderem die häufig verflochtenen Stimmdickichte von Bortnjanskys „Vespergesang“, einem schwedischen „Sommarpsalm“, vom finnischen Volkslied „Tuoll’on mun kultani“ („Dort ist mein Schatz“) sowie von den ausdrucksvoll mit den Nordländern vorgetragenen Liedern „Lähde“ („Quelle“) und „Wie lieblich ist der Maien“.

Die 1977 gegründete, von Ulla Savolainen kundig und akkurat animierte 40-köpfige Gruppe „Sekaset“ erwies sich als wohl vorbereitet und gut ausgewogen. Sie gefiel durch Nuancenreichtum und große Ambitioniertheit. Bei eindringlich intonierten Stücken wie dem von einem Chormitglied komponierten „Ave Maria“, der schlichten Weise „Pidä minusta Kiinni“ („Halte mich fest“), dem „Kallavesj“ („Heimatsee“), „Finlandia“ von Sibelius, Schuberts „Willkommen lieber, schöner Mai“, van Beethovens „Am Sommerabend“ oder dem Finnlandlied „Suomen laulu“ erlaubte sich die Crew, die 400 Kilometer nordöstlich von Helsinki zu Hause ist, nicht die kleinste Nachlässigkeit. Sie formte ihre Beiträge so „intakt“, dass sich immer wieder spontaner Beifall regte. Zwischendurch sorgten die Solisten Timo Sahrio, Elina Hokkanen, Ulla Savolainen und Elisabeth Reineke noch für Ohrenfutter, und Richard Lemke wurde für seine Orgelbegleitung gelobt. Langer, kräftiger Applaus für ein wirkliches Hörvergnügen.

Dietlind Beinssen

Fotos vom Konzert - Hier klicken

Schaumburger Nachrichten, 29.05.2006
Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung, 29.05.2006

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.