Chorkonzert zum Epiphaniasfest spannt einen weiten Themenbogen

Schütte-Chor singt in der Auferstehungskirche Salem-Köslin in Minden

Bückeburg/Minden Kaum sind die besinnlichen Tage des Weihnachtsfestes vergangen und das nahende Silvester gutüberstanden, lädt der Schütte-Chores seine Fans zu einem "Konzert zum Epiphaniasfest" am Samstag, 7. Januar, in die Auferstehungskirche in Minden auf dem Gelände von Salem-Köslin ein. Beginn ist um 15:30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Chorleiter Jürgen Schütte hat wieder einen interessanten musikalischen Reigen zusammengestellt. Das Programm umfasst Weihnachtslieder, geistliche Stücke, Lieder in Erwartung des kommenden Frühlings, Volkslieder und Spirituals. An der Orgel wird Daniel Ellermann zu hören sein.

Der Chor freut sich, wieder in Minden singen zu können. In der Auferstehungskirche hatten die Sängerinnen und Sänger im letzten Juli ihre neue CD mit afrikanischen und amerikanischen Spirituals und Gospels aufgenommen. Der neue Tonträger wird natürlich auch während des Konzertes erhältlich sein.

Der Schütte-Chor wurde im Jahre 1975 von ehemaligen Sängerinnen und Sängern der "Schaumburger Märchensänger" gegründet und zählt heute zu einer der besten heimischen Gesangsformationen. Bei seinen Rundfunk- und Fernsehauftritten und auf zahlreichen Konzertreisen ist der Chor als kultureller Botschafter des Schaumburger Landes stets seinem hohen musikalischen Niveau gerecht geworden. Die aktive Reisetätigkeit, die den Schütte-Chor durch halb Europa, nach Russland, in die USA und nach Südamerika führte, spiegelt sich insbesondere im Repertoire wieder. Eine Festlegung auf eine bestimmte musikalische Epoche liegt dem Chor fern.

Infos über den Chor und aktuelle Konzerttermine gibt es auf der informativen Homepage im Internet unter http://www.schuette-chor.de/.

Schaumburger Nachrichten, 28.12.2005
Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung, 28.12.2005